Geballte Information im neuen RADLgeber Niederösterreich

Es ist soweit – die Temperaturen steigen und somit auch die Lust aufs Radfahren. Der perfekte Zeitpunkt also, um sich alle Informationen zum Alltagsradeln in Niederösterreich zu holen. Mit der neu überarbeiteten Fassung der Broschüre „RADLgeber Niederösterreich“ ist es nun ganz einfach sich umfangreich zu informieren.

Alles was man wissen muss

Das Rad ist im Alltag vor allem auf kurzen und mittleren Strecken eine beliebte Alternative zum Auto. Mit dem Rad unterwegs zu sein, bedeutet etwas für die persönliche Gesundheit zu tun und dabei auch noch das Klima zu schonen. Das haben viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher erkannt. Sie radeln pro Woche rund 8 Millionen Kilometer.

Mit der Initiative RADLand Niederösterreich soll diese ohnehin bereits beeindruckende Zahl noch weiter gesteigert werden. Es geht darum, Tipps zur optimalen Ausstattung zu geben, zu Wartung und Reparatur und auch zum richtigen Verhalten im Straßenverkehr. All das wurde nun übersichtlich dargestellt im druckfrischen RADLgeber Niederösterreich – einem praktischen Nachschlagewerk für alle Radfahrerinnen und Radfahrer und jene, die es noch werden wollen. Die Themenpalette reicht von e-Bikes, über Kindersitze, die Straßenverkehrsordnung, optimale Rad-Einstellungen und vieles mehr.

Klimaschonend, leise und platzsparend

Das Fahrrad verbindet zahlreiche Vorteile: es ist eine umwelt- und klimafreundliche sowie gesundheitsfördernde Art der Fortbewegung. Außerdem ist das smarte Nahverkehrsmittel eine Antwort auf Platzmangel und Lärm in den Städten. Radlerinnen und Radler sind auch unabhängig von fossilen Treibstoffen, die begrenzt zur Verfügung stehen und preislichen Schwankungen unterliegen. Das Rad ist aber nicht nur für den Alltag ein perfekter Begleiter, sondern wird auch gerne sportlich bzw. touristisch genutzt.

Der RADLgeber kann kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden. 

 

 

Radfahren

Ein verkehrssicher ausgestattetes Fahrrad macht Spaß, unsere Tipps bringen Ihnen Sicherheit!

Mehr über's Radfahren

Wir danken für die Unterstützung